Der Wohnraum ist begrenzt; die Wohnungen werden immer kleiner und teurer. Und in aller Regel wird das Schlafzimmer in dem kleinsten Raum eingerichtet: Schließlich schlafen wir ja hier nur in der Nacht. Trotzdem: Fühlst du dich nicht auch in deinem Schlafzimmer eingeengt? Das muss nicht sein. Denn mit ein wenig Farbe, durch das Umstellen von Möbeln und ein paar kleinen Tricks, schaut dein Schlafzimmer nicht nur größer aus. Du bekommst auch mehr Luft zum Atmen und Entspannen. 

Mach Platz

Es gibt wunderschöne kleine Möbelstücke, die aber mehr oder weniger nur einem dekorativen Zweck dienen. Wenn der Platz sowieso beengt ist, gilt: weg damit! Behalte nur die notwendigsten großen Möbel und entsorge die kleinen. Das heißt auch: Benutze lieber eine große Kommode anstelle von zwei kleinen. Große Möbel sind nicht nur stylischer, sie verleihen dem Raum ein Gefühl der Offenheit. Viele kleine Möbelstücke lassen hingegen den Raum enger wirken. 

Alternativ kannst du auch andere Möbelstücke reduzieren und dein Bett zum Hauptschwerpunkt im Raum machen. Je mehr Platz du hast, desto größer wirkt der Raum. 

Schaffe Ordnung

Aufbewahrungskisten sind ein idealer Ersatz für kleinere Möbelstücke und schaffen Ordnung. Diese Container gibt es mit oder ohne Rollen und sie passen problemlos unter das Bett.

Streiche Wände und Decken

Orientiere dich an blassen Farben. Ein helles Grün oder Blau sind hier die richtige Wahl. Diese Farben wirken nicht nur beruhigend, sondern reflektieren auch das Licht, wodurch sich dein Schlafzimmer geräumiger anfühlt. Dunkle Farben verengen den Raum optisch, was du ja nicht möchtest. Streiche deine Decke (vor allem auch Holzdecken) in Weiß oder in einer hellen Farbe, um diese höher erscheinen zu lassen. Wandverkleidungen und Leisten sollten zudem in einer helleren Farbe als die Decke sein, dadurch erscheint die Wand optisch weiter hinten. 

Lass Licht herein

Die Beleuchtung ist das A & O in kleinen Zimmern. Die perfekte Lichtquelle öffnet sie und schafft eine Illusion von viel Raum. Natürliches Licht ist die beste und günstigste Beleuchtung, die es gibt. Deshalb entferne zunächst schwere, dunkle Vorhänge und ersetze sie durch leichte und helle. Wenn zuviel natürliches Licht ein Problem für den Schlaf ist, verwende Mini-Jalousien. Transparente Gardinen sind auch eine gute Wahl. Sie sind stilvoll, günstig und sehen mit Mini-Jalousien toll aus.

Verspiegele den Raum

Spiegel sind gleich mehrfach praktisch, denn sie tragen dazu bei, Licht zu reflektieren und einem Raum die Illusion von Tiefe zu verleihen. Stelle dir einen Spiegel wie eine Lichtquelle vor und benutze sie gegenüber von Fenstern und Türen. Spiegel-Schranktüren sind auch eine gute Idee.

Decke dich hell zu

Halte dich von dunklen Farben fern und verwende einen hellen Bettbezug. Wenn du kühle Farben wie Grün und Blau magst, dann wähle einen Blumendruck für ein natürlicheres Gefühl. Aber übertreibe es nicht mit dem Blumenmuster. Ein einfacher Bettbezug mit ein oder zwei großen Blumendrucken auf hellem Hintergrund reicht aus. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.